Unbenanntes Dokument
   TUSCH Aktuell    |     TUSCH M├╝nchen    |     TUSCH Partnerschaften    |     TUSCH Medien und Material    |     TUSCH Fotogalerie    |  

M├╝nchner Kammerspiele / Kammer 4 you┬á& St├Ądt. Ludwig-Thoma-Realschule

ÔÇ×Unsere Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler sollen den Mut entwickeln, sich im TUSCH Projekt aktiv einzubringen und ihre Ber├╝hrungs├Ąngste mit dem Theater abzulegen.ÔÇť
Claus Tonke, Schulleiter der St├Ądt. Ludwig-Thoma-Realschule

 

Motivation
Kompetenzf├Ârderung.

Erwartung
Gute Zusammenarbeit.

Herausforderung
Theater in die Schule einbauen.

Wunsch
Viele Workshops und Praktika.

Ziel
Wir m├Âchten, dass unsere Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler einen Zugang zu Theater entwickeln und Kompetenzen ├╝ber das allt├Ągliche Schulangebot hinaus erlernen.

 

"Bei Projekten mit Jugendlichen ist es mir wichtig, dass k├╝nstlerisch Schaffende und Jugendliche einen direkten Kontakt zueinander haben. Die Reibung, die in der Begegnung zwischen den Jugendlichen und den K├╝nstlern entsteht, setzt Produktivit├Ąt auf beiden Seiten frei. K├╝nstlerische Pr├Ągungen von┬áJugendgruppen und von K├╝nstlern treffen aufeinander und aus dieser Collage entsteht etwas Neues. Die Verwirrungen, zu denen es unweigerlich kommt, finde ich erst mal richtig super. F├╝r uns als Theater bedeutet das auch eine Befreiung aus diesem komischen 'Kunstkacke-Raumschiff', in dem wir uns dann doch irgendwie bewegen. Durch den Kontakt mit den Jugendlichen befragt man sich selber und bekommt einen anderen Input. Ich bin neugierig, was wir mit TUSCH erleben werden."
Matthias Lilienthal, Intendant der M├╝nchner Kammerspiele


TUSCH Ansprechpersonen an Theater und Schule

M├╝nchner Kammerspiele / Kammer 4 you
Elke Bauer

St├Ądt. Ludwig-Thoma Realschule
Katja Zapf, Caroline Marth