M√ľnchner Kammerspiele / Kammer 4 you

M√ľnchner Kammerspiele / Kammer 4 you

&

Städt. Thomas-Mann-Gymnasium

Wir begreifen die Kooperation mit den Kammerspielen als sehr gute M√∂glichkeit f√ľr die ganze Schulfamilie, Theater in all seinen Facetten zu erleben und damit das kulturelle Profil der Schule zu sch√§rfen.

Bärbel Ebner
Schulleiterin des Städt.
Thomas-Mann-Gymnasiums

Motivation

TMGs Erwachen

Erwartung

Der Besuch der jungen Dame

Herausforderung

Der aufhaltsame Aufstieg des TMG

Wunsch

Es ist wichtig, nicht immer ernst zu sein

Ziel

TUSCH gut, alles gut.

Bei Projekten mit Jugendlichen ist es mir wichtig, dass k√ľnstlerisch Schaffende und Jugendliche einen direkten Kontakt zueinander haben. Die Reibung, die in der Begegnung zwischen den Jugendlichen und den K√ľnstlern entsteht, setzt Produktivit√§t auf beiden Seiten frei. K√ľnstlerische Pr√§gungen von Jugendgruppen und von K√ľnstlern treffen aufeinander und aus dieser Collage entsteht etwas Neues. Die Verwirrungen, zu denen es unweigerlich kommt, finde ich erst mal richtig super. F√ľr uns als Theater bedeutet das auch eine Befreiung aus diesem komischen 'Kunstkacke-Raumschiff', in dem wir uns dann doch irgendwie bewegen. Durch den Kontakt mit den Jugendlichen befragt man sich selber und bekommt einen anderen Input. Ich bin neugierig, was wir mit TUSCH erleben werden.

Matthias Lilienthal
Intendant der M√ľnchner Kammerspiele

M√ľnchner Kammerspiele / Kammer 4 you
Ansprechperson: Elke Bauer

Städt. Thomas-Mann-Gymnasium
Ansprechpersonen: Alexandra Helmrich und Akim Akodad